Jennifer Bredehöft

Jennifer Bredehöft

Berufsabschlüsse

  • Staatlich gepr. Sozialassistentin
  • Staatlich anerkannte Logopädin

Fortbildungen

  • „Therapie mit der McGinnis-Methode“ Ilse Wagner
  • „Diagnostik und Therapie bei Störungen des Grammatikerwerbs“ Ilse Wagner
  • „Dysphagie in der häuslichen Behandlung“ Motzko, Weinert – Kölner Dyspagiezentrum
  • „Kognitive Dysphasien – Einteilung, Diagnostik und Therapie nichtaphasischer zentraler Sprachstörungen“ Dr. Maria-Dorothea Heidler
  • „Managing Neurogenic Dysphagia in Neurodegenerative, Acute and Chronic Illness“ John C. Rosenbek, Maggie-Lee Huckabee
  • “Dysphagie-Symposium: Mythen in der Dysphagiologie” Ulrich Birkmann
  • „Kompaktseminar Dysgrammatismus – Therapie von grammatischen Störungen nach dem Patholinguistischen Ansatz“ Prof. Dr. Julia Siegmüller
  • „Unterstützte Kommunikation wird Erwachsen“ Teilnahme am ISAAC Kongress 2015
  • „Spielend lernen – Einsatz von Improvisationstheater (-techniken) in der logopädischen Therapie“ Betty Machado
  • „Gesundes Aufwachsen in Familien mit psychisch erkrankten Eltern“ Fachtag der Frühen Hilfen Referent: Dr. Michael Hipp
  • HiPP Fachtagung „Ernährung – von der normalen bis zur enteralen Ernährung“ Fr. Motzko, Fr. Dr. Weinert, Fr. Strackenbrock, Hr. Dr. Kulig
  • Teilnahme am DBL Kongress 2018

Weiterbildungen

  • „Fachtherapeutin Neurologie“

    Düsseldorfer Akademie, Inhalte:

Aphasie

  • formale und pragmatische Diagnostikverfahren
  • Aphasie und ICF
  • phasen- und modellorientierte Diagnostik und Therapie mit LeMo
  • alltagsorientierte Therapieansätze
  • nicht aphasische zentrale Kommunikationsstörungen & Demenzen
  • Gruppentherapie

Sprechapraxie

  • Grundlagen, Modelle, Diagnostikverfahren
  • Sprechapraxie und ICF
  • Therapieprinzipien und -verfahren
  • PC-gestützte Therapie

Dysarthrophonie

  • Grundlagen
  • Diagnostikverfahren
  • Dysarthrophonie und ICF
  • Therapieprinzipien und – verfahren
  • Unterstützte Kommunikation

Dysphagie

  • klinische und apparative Diagnostik
  • Dysphagie und ICF
  • Therapieprinzipien und -verfahren
  • Trachealkanülenmanagement

Prozessorientierte Gesprächsführung und Beratung

Neurologie/Neuropsychologie

Neuronale Plastizität und Therapieeffizienz

Physiotherapie

  • Lagerung und Transfer
  • Tonusregulation, PNF

Ergotherapie

  • Klientenzentrierte und interdisziplinäre Behandlungsansätze

Unterstützte Kommunikationsstörungen

  • Diagnostik und Erfassung der Zielgruppe
  • Interventionsprozess und Ablauf der Hilfsmittelversorgung

  • „Fachtherapeutin Dysphagie für Erwachsene“ (Dysphagie Kompakt)

    ProLog WISSEN

  • Grundlagen
  • instrumentelle Diagnostik
  • klinische Diagnostik
  • Logo meets Physio, interdisziplinäre Beratungsansätze in der Dysphagietherapie
  • Sekret- und Notfallmanagement und Beratung in der Dysphagiologie
  • Spezifische Störungen
  • Trachealkanülenmanagement /Notfallmanagement

Diagnostik und funktionelle Therapie bei tumorbedingten Schluckstörungen

  • „LSVT-LOUD Therapeutin“

    bei Dr. Cynthia Fox, Lorraine Olson Ramig

 

Weitere Tätigkeiten

  • Absolvierung eines Jahrespraktikums in einer Tagesbildungsstätte für Kinder und Jugendliche mit geistiger und körperlicher Behinderung (im Rahmen der Ausbildung zur Sozialassistentin)
  • einjährige Tätigkeit als Honorarkraft in einem städtischen Jugendtreff in folgenden Bereichen: offener Bereich, Gruppenarbeit, Einzelarbeit, Gemeinwesenarbeit, Veranstaltungen